Mühlheim, 20.09.2015

Im malerischen RoSen-Treff, der Seniorenbegegnungsstätte im alten Ortskern von Rodenbach wurden seit dem 18. September an fünf Freitagen hart umkämpfte Schachpartien ausgetragen.

 

 

In diesem Jahr fanden leider nur sechs Schachspieler aus dem Kreisgebiet den Weg nach Rodenbach, um dort in fünf Runden den Titel des Main-Kinzig-Meisters unter sich auszumachen. Dennoch standen spannende Partien zu erwarten.

 

Gleich in der ersten Runde gab es zwei Überraschungen. Die Sieger der beiden vergangenen Jahre konnten sich nicht durchsetzen. Während Claus Schäfer gegen Turniersenior Rudolf Riegel immerhin noch ein glückliches Remis erreichte, verlor Matthias Rack gegen Ralf von Chamier.

Christian Hochmuth aus Wächtersbach gewann seine Auftaktpartie gegen Wolf-Heinrich Hankel vom SC Hailer-Meerholz.

 

Da Rack und Schäfer auch in den folgenden Runden weiterhin Punkte abgeben mussten, führten nach drei Runden Christian Hochmuth und Wolf-Heinrich Hankel völlig verdient.

 

Doch Runde 4 brachte eine Wende, da hier Hochmuth gegen Rack und Hankel gegen Schäfer ihre erste Niederlage hinnehmen mussten.

 

Damit schoben sich Claus Schäfer und Matthias Rack nach vorne. Beide konnten auch in der letzten Runde gewinnen, so dass sie das Turnier gemeinsam auf dem ersten Platz beendeten.

 

Erst die Feinwertung entschied über die Vergabe des Titels. Hier hatte Claus Schäfer einen hauchdünnen Vorsprung und durfte den Siegerpokal von Rudolf Riegel entgegennehmen.

 

Der Endstand der Main-Kinzig-Kreis-Einzelmeisterschaft 2015

1.      Claus Schäfer                       3,5 Punkte      (Wertung 8,0 Punkte)

2.      Matthias Rack                      3,5 Punkte      (Wertung 7,25 Punkte)

3.      Christian Hochmuth              3,0 Punkte

4.      Ralf von Chamier                  2,5 Punkte

5.      Wolf-Heinrich Hankel            2,0 Punkte

6.      Rudolf Riegel                      0,5 Punkte

 

MKK-EM 2015

 

Claus Schäfer

1. Vorsitzender

Schachclub Springer Rodenbach