Mühlheim, 20.09.2015

Mit knapp 20 Teilnehmern war der Schulschachpatentkurs im Erasmus-Bildungshaus in Offenbach in Hessen.
Im Erasmus-Bildungshaus hat das Spiel der Könige seit Jahren einen sehr hohen Stellenwert. Für ihre Anstrengungen wurde das Bildungshaus, das auch viel Wert auf Mehrsprachigkeit legt, als Deutsche Schachschule ausgezeichnet.

 
Beim zweitägigen Schulschachpatentkurs wurde den Erzieherinnen und Lehrerinnen sowie Marburger Schachfreunden gezeigt, wie man Kindern das ABC des Schachs beibringt. Viel Wert wurde auf die kleinen Schachspiele gelegt, die laut dem Stappen-Erfinder Cor van Wijgerden eine wichtige Säule im Schachunterricht ist.
Die Teilnehmer erhielten einen Überblick, welche Medien es für den Unterricht gibt, insbesondere auf Computerprogramme wurde viel Wert gelegt.
Die neuen Schach-T-shirts wurden eingeweiht und als sehr gut empfunden.

 

Walter Rädler, der Vorsitzende der Deutschen Schulschachstiftung bedanke sich bei den Teilnehmern für einen wunderbaren Kurs und hofft, in zwei Jahren wieder dort gastieren zu dürfen.

 

http://schulschachstiftung.schulschach-bayern.de/uploads/Offenbach-1000.jpg

 

[Quelle: http://schulschachstiftung.schulschach-bayern.de/index.php?/archives/1013-Schulschachpatentkurs-in-Offenbach.html ]