Mühlheim, 20.09.2015

Im Zuge der Mannschaftsbesprechung wurde an den Vorstand der Main-Vogelsberg-Schachjugend die Bitte herangetragen, die Turnierordnung in einigen Punkten zu entschärfen. In der Vorstandssitzung am 18.8. in Hainstadt wurde diese nun u.a. wie folgt modifiziert:


So wurde im Vorfeld durch einige Vereine mit mehreren Mannschaften in einer Staffel darum gebeten, dass Ersatzspieler (im Gegensatz zur HSV-TO) in allen Mannschaften zum Einsatz kommen können. Auch gemeldete Spieler können in der höheren Mannschaft in derselben Staffel nun zum Einsatz kommen, was bisher nicht möglich war (vgl. Ziffer 8.2.13.).

Unter Federführung von Stefan Jäger wurde ein neuer Anhang "Regelauslegung bei Jugendturnieren der MVSJ" aufgenommen, der die FIDE-Regeln in Anlehnung der Empfehlung der DSJ in einigen Punkten entschärft. Demnach verliert z.B. entgegen 7.7.2 der FIDE-Regeln erst der 3. irreguläre abgeschlossene Zug die Partie. Auch in punkto Smartphone gibt es Abweichungen. Der Anhang soll bei Spielern unter U14 bzw. 1600 DWZ angewendet werden.

Die neue Turnierordnung wird in Kürze als Download zur Verfügung stehen.

 

Christopher Overbeck, TlfM der MVSJ